Direkt zum Inhalt

Ker-Xavier Roussel

Arbeiten
Leben und Werk

KER-XAVIER ROUSSEL (1867–1944)

Ker-Xavier Roussel wird am 10. Dezember in Lorry-lès-Metz (Département Moselle) geboren. Nach einer klassischen Ausbildung an der Académie Julian und an der École des Beaux-Arts in Paris schließt er sich der Gruppe der Nabis an. Schon am Lycée Condorcet hat er Vuillard kennengelernt, der sein lebenslanger Freund bleiben soll. Roussel heiratet 1893 Vuillards Schwester Marie.

Eine künstlerische Neuausrichtung vollzieht sich kurz vor der Jahrhundertwende, als Roussel unter dem Einfluss der lateinischen Dichter und der Philosophie Nietzsches seine Malerei mythologischen Themen widmet. Auch wenn er ein großer Kolorist bleibt, wendet er sich doch von der Ästhetik der Nabis ab und geht zu einem Postimpressionismus mit breiten, lebhaft aufgetragenen Schraffuren über.

Regelmäßig beteiligt er sich am Salon des Indépendants und an der Jahresausstellung von Libre Esthétique, stellt aber auch in angesehenen Galerien wie Bernheim-Jeune, Durand-Ruel, Louis Carré und Druet aus. Er erhält zahlreiche Aufträge der Öffentlichen Hand: 1913 für den Vorhang der Comédie am Théâtre des Champs-Elysées, 1917 für das Treppenhaus des Kunstmuseums Winterthur, 1936 für das Théâtre de Chaillot und 1937 für den Plenarsaal des Völkerbundpalasts.

Seine Aufenthalte sowohl in L’Étang-la-Ville, östlich von Paris, wo er sich 1899 niederlässt, als auch in Südfrankreich, einer Gegend, die er nach 1898 erkundet, liefern ihm die Hintergründe für seine mythologischen Erzählungen – mal ins Licht des Nordens, mal in das des Mittelmeers getaucht. 

Ker-Xavier Roussel stirbt am 5. Juni 1944 in seinem Anwesen La Jacannette.

Nach seinem Tod werden ihm etliche Retrospektiven gewidmet, so 1965 in der Kunsthalle Bremen, 1968 in München und Paris, 2019 im Musée des Impressionnismes in Giverny.

Ausstellungen der Galerie Michael Werner
Ker-Xavier Roussel, NABI
-
Berlin
Publikationen der Galerie Michael Werner

Kataloge intern

Galerie Michael Werner

Hardenbergstr. 9a 
10623 Berlin 
Telefon: +49 30 31491880 
E-Mail: galeriewerner@michaelwerner.de

Öffnungszeiten: 
Dienstags bis Freitags 11 - 18 Uhr 
Samstags 10 - 16 Uhr

Galerie Michael Werner auf

Newsletter